AllgemeinD-Jugend

D-Jugend: JANO Filder 5 – JSG Team Esslingen 2 – Niederlage zwar im ersten Spiel, aber toll gekämpft in Halbzeit 2 und an Erfahrung dazugewonnen

Nach der immens langen „Corona-Spielpause“ wurde mit großer Spannung das erste Spiel der neuformierten D-Jugend der „5er Filderfalken“ erwartet. Das Team dürfte vom Alter her noch komplett in der E-Jugend spielen. Aber aufgrund der unklaren „Corona-Situation“ (E-Jugend-Spieltage wie früher dürfen aktuell keine stattfinden) entschieden sich das Trainer-Team in enger Abstimmung mit den Eltern, den Jungs Spielpraxis in der nächst höheren Altersklasse der D-Jugend in der Kreisliga B geben zu können.

Erster Gegner war nun am Samstag die Mannschaft von „Team Esslingen 2“. Corona-bedingt durfte die Partie leider nur ohne Zuschauer stattfinden. Aber die Vorfreude unserer Jungs war dennoch schon beim Aufwärmen zu spüren, sich endlich im Handball wieder unter Wettbewerbsbedingungen mit anderen Mannschaften messen zu dürfen.

In der ersten Halbzeit war noch deutlich zu spüren, dass die Jungs von der teils enormen physischen Überlegenheit des Gegners (viele Spieler waren hier 2 Jahre älter als unsere Jungs!) deutlichen Respekt hatten. So zogen die Esslinger auch Tor um Tor davon und mit einem noch deutlichen Rückstand ging es mit 5:16 in die Halbzeitpause.

Das Trainerteam fand jedoch die richtigen, aufbauenden Worte und in Halbzeit 2 zeigte dann das Team ein ganz anderes Gesicht. Immer wieder ließen unsere „Filderfalken“ ihr enormes Potential aufblitzen. Durch überlegt vorgetragene Angriffe, konsequenterer Abwehrarbeit und toller mannschaftlicher Geschlossenheit konnte dann der Rückstand noch deutlich abgebaut werden. Am Ende stand dann auf der Anzeigetafel zwar eine Niederlage mit 14:22, doch die Halbzeit 2 hatten unsere Jungs mit einem aufopferungsvollen Kampf mit 9:6 für sich entscheiden können.

Alles in allem betrachtet war dies schon ein vielversprechender Auftakt unserer „5er Filderfalken“, bei denen nebenbei auch die beiden „Ostfilderner“ Ben und Jan einen tollen Einstand hatten. Jetzt hoffen wir alle mal, dass sich die aktuelle Pandemie-Situation in den nächsten Wochen nicht noch weiter verschärft und unsere Jungs weiter ihrem wunderschönen Hobby „Handball“ nachgehen können.

Für die DJ-Jungs der JANO 5 waren am Ball: Sam Hauber, Philip Hofer, Nick Huonker, Ben Illi, Michel Kostron, Mateo Lovric, Anton Scherbaum, Mark Scherbaum, Jan Wichary, Cedric Zydra, Jonas Zydra