Allgemein

Das JANO-Konzept macht Schule – Pabst und Scherbaum bilden Kinderhandballtrainer in Berlin aus

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Nachwuchsleistungszentrum der Füchse Berlin durften Leistungssportkoordinator Jan Pabst und sportlicher Leiter Markus Scherbaum am vergangenen Wochenende ca. 60 Kinderhandballtrainern aus dem Handballverband Berlin die Konzeption der JANO Filder von der F- bis zur D-Jugend vorstellen und anhand praktischer Beispiele vermitteln. Die Veranstaltung wurde unter strengen Corona-Auflagen im riesigen Horst-Kober-Sportzentrum durchgeführt, wodurch der persönliche Austausch nicht ganz so einfach war. Dennoch konnte die von Landestrainer und Füchse-Jugendkoordinator Fabian Lüdke initiierte Fortbildung genutzt werden, um neue Impulse für die eigene Ausbildungsphilosophie im Kinderhandball zu erhalten. Darüber hinaus nutzten Pabst und Scherbaum natürlich gerne erneut die Gelegenheit, von der Erfahrung der Kaderschmiede der Füchse Berlin im oberen Jugendbereich zu profitieren. Die Jungfüchse sind unter der Führung von Bob Hanning die erste Adresse in Deutschland bei der Heranführung junger Talente an die Bundesliga. Im Frühjahr hatte mit Marvin Siemer erstmals ein Spieler der JANO den Sprung dorthin gewagt und sich inzwischen hervorragend etabliert. Für die Zukunft haben sich beide Clubs einen intensiveren Austausch vorgenommen.