Erfolgreiches Turnier für die U14 und U15 in Gundelfingen

Die JANO Zeltstadt der U14 und U15 stand an diesem Wochenende an der Donau in Gundelfingen. Dank der mitgereisten Eltern, die wie immer für eine tolle Orga sorgten, konnten sich die Spieler voll und ganz auf das Tore werfen konzentrieren. Bei brütender Hitze sorgten sie während den Spielen und in den Pausen für reichlich Schatten mit Pavillons und Schirmen, kühlen Getränken und Erfrischungen aus dem Wasserkübel und wurden dafür mit tollen Spielen belohnt.

Die U15 mit älterem Jahrgang gewann souverän alle Gruppenspiele am Samstag und zog somit direkt ins Halbfinale ein.

Die U14 mit komplett jungem Jahrgang gewann souverän die ersten beiden Spiele und verlor danach leider sehr knapp 2 weitere Spiele, bei denen man sich sogar gegen den späteren Turnier-Vize-Sieger wirklich gut geschlagen hatte, und qualifizierte sich für Sonntag um die Spiele um Platz 9-12.

Davor wurde aber erstmal der Partyabend eingeläutet – mit Public Viewing und viel Spaß wurden die deutschen Fußballer ins Viertelfinale gefeiert.

Nach einer kurzen Nacht mit vielen Stechmücken, aber immerhin ohne die erwarteten Unwetter, startete zunächst die U14 ins weitere Turnier. Der erste Zwischenrundengegner aus Bad Tölz hielt die Jungs ordentlich auf Trab und hatte im Abschluss das ein oder andere Mal mehr Glück, so dass die U14 mit einem Tor Rückstand anschließend nur noch um Platz 11 kämpfen durfte. Doch in diesem letzten Spiel zeigten sie gegen die Gundelfinger aus dem Breisgau ein starkes Spiel und dominierten dauerhaft mit technischer statt körperlicher Überlegenheit und tollen Paraden der Torhüter Leo und Joni. Mit einem abschließenden 10:6-Sieg konnten wir uns somit zufrieden aus dem Turnier verabschieden.

Die U15 spielte ihre Zwischenrunde parallel aus und gewann ihr Halbfinale souverän mit 12:5. Leider spielten die U14 um Platz 11 zeitgleich mit der U15 um Platz 1, so dass keine gegenseitige Unterstützung am Spielfeldrand möglich war. Im Finale traf die U15 auf die starken Günzburger, die körperlich definitiv überlegen waren. Zuerst fand man schwer ins Spiel, aber mit einer wahnsinnigen Ruhe und Konzentration riss der Vorsprung von 2 Toren nie ab und man kämpfte sich Stück für Stück heran. Kurzzeitig wurde wegen Starkregens das Spiel unterbrochen. Bevor wir den Ausgleich schafften und dank unseres Torhüters Pascal, der im wahrsten Sinne Kopf und Kragen riskierte, um den letzten Ball der Günzburger zu halten. Die Entscheidung musste im anschließenden 7m-Werfen fallen. Nachdem Pascal ausfiel, sorgte Beni im Tor mit überragenden Paraden für 2 gehaltene 7 m und brachte den Jungs viel Sicherheit beim Verwandeln ihrer 7m. Alle Schützen trafen extrem sicher, somit stand dem anschließenden Jubel nichts mehr im Weg!

Ein weiterer Wolkenbruch sorgte für ein kurze Siegerehrung mit anschließendem Sprint zu den Autos! Tolles Teamevent – DANKE an alle Trainer!

Hinten v.l.n.r.: Joshua Sommer, Pascal Raisch, Ben Ulmer, Benjamin Dengler, Sönke Hesping, Tom Reehten, Sam Hauber, Ben Kromer, Nils Bentz
Mitte v.l.n.r.: Ben Illi, Jamie Schwab, Lewin Rank, Jakob Tibelius, Hannes Neglein, Moritz Lexa, Jonathan Sachs, Manuel Läutzins, Marc Bentz
Vorne v.l.n.r.: Steffen Lillich, Timo Fritz, Leonidas Schwarz, Elias Illi, Gregor Sterr, Maximilian Thurm, Moritz Grimm, Mario Hoppe