Allgemein

Information der JANO zum Umgang mit dem Corona-Virus

Liebe Spieler, Trainer und Eltern der JANO und des TSV Neuhausen,

nachdem das Robert-Koch-Institut am Donnerstagabend Südtirol zum Risikogebiet erklärt hat, hat die Jugendleitung nach Rücksprache mit dem Handballbezirk Esslingen/Teck heute die folgenden Richtlinien zum Umgang innerhalb der JANO und des TSV Neuhausen festgelegt. Wir möchten damit zu einem angemessenen Umgang mit der Situation beitragen, aber auch der vielerorts entstehenden Unsicherheit durch einheitliche Vorgaben entgegenwirken.

Die Jugendleitung schließt sich der Regelung des Kultusministeriums an, die in Kürze auch vom WLSB übernommen wird: Alle Spieler und Trainer, die sich in den letzten beiden Wochen in Südtirol (oder einem anderen Risikogebiet) aufgehalten haben, werden in den 14 Tagen nach dem jeweiligen Abreisetag vom Trainings- und Spielbetrieb ausgenommen. Wir bitten auch alle anderen Personen, die in Kontakt mit den Mannschaften stehen, sich bei der Jugendleitung zu melden, bzw. sich an die Empfehlungen des RKI zu halten. Wir werden in enger Kommunikation mit den Trainern für die betroffenen Spieler individuelle Trainingsprogramme für zuhause oder draußen zur Verfügung stellen.

Unabhängig von der derzeitigen Situation möchten wir alle am Spiel- und Trainingsbetrieb beteiligten Personen noch einmal auf die Notwendigkeit von Handhygiene und Niesetikette hinweisen. Zusätzlich werden wir in den Sporthallen zukünftig auf das gewohnte Abklatschen, Umarmen und Händeschütteln verzichten. Spieler und Mannschaften werden stattdessen die von der Harznutzung ohnehin gewohnte „Faust“ verwenden. Bei der Begrüßung in der Halle freuen wir uns über ein freundliches Nicken.

Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Unterstützung,

Eure Jugendleitung