D-JugendErgebnisse

JANO U13 holt den Young-Puma-Cup und ist damit „Württembergischer Meister“

Auch wenn unsere U13-Spieler der abgelaufenen Saison 2018/2019 bereits in verschiedenen JANO-Mannschaften für die Saison 2019/2020 trainieren und die C-Jugend-Qualifikationsturniere spielen, stand zum Abschluss mit dem Young Puma Cup noch einmal ein absolutes Highlight an. Die Spielgemeinschaft Schmiden / Oeffingen lädt traditionell die D-Jugend-Meister der HVW-Handballbezirke zum Turnier um die inoffizielle württembergische Meisterschaft ein.

In zwei Vierergruppen wurden im Modus „Jeden gegen Jeden“ bei einer Spielzeit von 15min die Halbfinalisten ausgespielt. Mit der TV Bittenfeld, dem SV Hossingen-Meßstetten und der JSG Neckar-Kocher hatten wir Gegner, welche ihre Bezirksmeisterschaften ähnlich souverän gewonnen hatten wie wir.

Los ging‘s gegen die Mannschaft aus Bittenfeld. Nachdem die ersten Minuten verständlicherweise von etwas Nervosität geprägt waren, konnten unsere Jungs doch ab Mitte der Begegnung Stück für Stück die Oberhand gewinnen und einen ersten 17:12 Sieg einfahren. Der nächste Gegner aus Hossingen-Meßstetten zeigte einen ganz anderen Spielstiel. Mit einer eher defensiven und kompakten Abwehrformation sowie einem dominanten Spieler im Angriff war das eine ganz andere Herausforderung. Unsere Jungs taten sich spielerisch schwer, nahmen den Kampf aber an. In einem zähen Ringen drehte unsere U13 einen zwischenzeitlichen Rückstand in einen 9:7 Erfolg. Damit waren Gruppensieg und Halbfinalqualifikation bereits sicher. Nach einem sicheren 16:10 Erfolg im letzten Vorrundenspiel wartete nun die SG Bietigheim-Bissingen im Halbfinale, welches nun über 2×10 min gespielt wurde. Jetzt zeigte unsere Mannschaft, dass sie durchaus noch einen Gang hochschalten konnte. Über die Zwischenstände 9:4 und 12:6 hatten wir einen sehr spielstarken Gegner gut im Griff. In den letzten 5 Minuten ließ die Konzentration zwar etwas nach, nichtsdestotrotz war beim 14:11 Endstand der Finaleinzug gegen den Bundesliganachwuchs aus Göppingen perfekt.

Und hier zeigte unsere Mannschaft dann tatsächlich eine weitere Leistungssteigerung. Auf Basis einer hervorragenden offensiven Abwehrarbeit rollten die Angriffswellen immer flüssiger auf das Göppinger Tor, der 15:6 Halbzeitstand war bereits eine Vorentscheidung. Der Spielfaden riss bis zum 30:15 Endstand auch in unterschiedlichen Formationen nicht mehr ab. Eine Hochrechnung auf die normale D-Jugend Spielzeit von 40 min ist natürlich so nicht legitim, aber 30 Tore in 20 Minuten im Endspiel um die württembergische Meisterschaft sind nicht so schlecht … .

Endergebnis Young-Puma-Cup 2019:

  1. JANO Filder (Esslingen-Teck)
  2. FA Göppingen (Stauferland)
  3. SG BBM Bietigheim (Enz-Murr)
  4. TV Bittenfeld (Rems-Stuttgart)
  5. HSG Hossingen-Meßstetten (Neckar-Zollern)
  6. HSC SchmOeff (Ausrichter / Rems-Stuttgart)
  7. JSG Neckar/Kocher (Heilbronn-Franken)
  8. HSG Böblingen/Sindelfingen (Achalm-Nagold)

Das war der krönende Abschluss einer ganz großartigen Saison, welcher am Abend gemeinsam mit Eltern, Spielern und Trainern entsprechend gefeiert wurde. Neben der sichtbaren individuellen Entwicklung eines jeden Einzelnen können die Trainer auch auf die Entwicklung als Mannschaft sehr stolz sein.

Es spielten: Julian Kusche, Ben van der Mei, Leo Wachtler, Niklas Priebe, Linus Schmid, Julien Sprößig, Jonas Wichary, Nick Scherbaum, Till Elger, Sven Becker, Max Böhm, Max Heydecke, Leo Knauber