A-JugendErgebnisse

U19: Filder-Falken verschaffen sich gute Ausgangslage für weitere Quali-Turniere

Am Mittwoch, dem 1. Mai, stand die erste Runde der Jugendbundesligaqualifikation an. So ging es gegen drei Teams auf HVW-Ebene um das Weiterkommen in der JBLH-Qualifikation.

Mit einer neu zusammengesetzten Mannschaft, die davor nie in dieser Form zusammengespielt hat, ging es auf die lange Fahrt nach Wangen ins Allgäu.

Schon im ersten Spiel stand ein erster Härtetest bevor gegen den württembergischen Meister der B-Jugend, SV Salamander Kornwestheim. Man startete gut mit einer stabilen Abwehrarbeit und einem guten Torhüter, dies führte zu einfachen Toren über die zweite Welle. Man hatte das Spiel trotz einer knappen 10-8 Führung scheinbar im Griff, dachte man zumindest. Doch in der zweiten Halbzeit gelang es Kornwestheim, die Partie offener zu gestalten. Sie glichen zuerst auf 15-15 aus, um später sogar in Führung zu gehen. Doch die JANO konzentrierte sich wieder auf ihre Aufgaben und stellte eine wieder stabilere Abwehr und gewann des Spiel trotz einer eher schwächeren  Leistung mit 23-21.

Im nächsten Spiel ging es gegen den starken Gastgeber der MTG Wangen um den Tagessieg. Gegen die MTG Wangen hatte man in den letzten Jahren nicht gewonnen. Vor allem auswärts in einer vollen Halle mit einer hitzigen Atmosphäre sollte es keine leichte Aufgabe werden. Zu allem Überfluss gelang es den Filder-Falken nicht, Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Zu beeindruckt waren sie von der Atmosphäre und den ausbleibenden Pfiffen der Schiedsrichter. Zwar bekam man die Pfiffe der Schiedsrichter, Zeitstrafen wurden allerdings nur gegen die JANO vergeben. So lag man schnell mit 2-7 zurück. In der Abwehr lies man sich zu schnell überrumpeln und im Angriff vergab man einfache Chancen. Zum Überfluss mussten auch noch zwei Spieler nach harten Fouls ausgewechselt werden. Man stabilisierte sich zwar im Laufe der ersten Halbzeit, doch trotzdem musste man mit einem 9-11 Rückstand in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit glich man zwar schnell aus und zeigte vor allem eine starke Abwehrleistung, doch trotzdem schaffte es man nie, sich einen Vorteil zu verschaffen. So stand es fünf Minuten vor Schluss 20-18 für Wangen. Doch man gab nie auf und mehrere starke Torwartparaden und eine riesen Willensleistung sorgten für den 20-21 Erfolg.

Gegen Echaz-Erms ging es um nicht mehr viel, so dass jeder seine Einsatzzeiten bekam und man des Spiel mit 20-21 verlor.

Insgesamt kann man sehr zufrieden sein und positiv auf mit einer durch den ersten Platz exzellenten Ausgangslage sich auf die weiteren Qualifikationsturniere freuen.

Es spielten: Anders Gomez, Baumann; Distel(5/2), Chmielinski(5),Marinic(12/4),Siemer(4), Rühle, Wester-Ebbinghaus(9), Aichele(4), Schnizler(2), Böhm(5), Haag(10), Jacobs(7), Brandelik(1)