A-Jugend

JANO U19 möchte den nächsten Schritt machen

Auf die A-Jugend der Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern wartet am kommenden Wochenende die nächste Hürde auf dem Weg in die Jugend-Bundesliga-Handball (JBLH). Nachdem sich die Filder-Falken als Gruppensieger beim Heimturnier auf baden-württembergischer Ebene durchsetzen konnten, gilt es nun, den nächsten Schritt zu machen.

In der Egelseehalle in Neuhausen trifft die JANO U19 auf die SG BBM Bietigheim und den bayerischen Vertreter vom HSC Coburg. Die beiden erstplatzierten Teams dieses Dreier-Turniers am Samstag, 21. Mai, qualifizieren sich für die zweite Runde der JBLH-Quali (28./29.Mai), wo bereits die ersten Plätze für die kommende Bundesligasaison vergeben werden. Das erste Spiel bestreiten um 13 Uhr JANO gegen Bietigheim, danach spielt Bietigheim gegen Coburg (Spielbeginn 14.40 Uhr) und den Abschluss bildet die Partie JANO gegen Coburg um 16.20 Uhr. „Jedes einzelne Spiel ist ein Endspiel. Von daher kann sich keine Mannschaft einen Ausrutscher erlauben. Einen Favoriten gibt es nicht, da auf diesem Niveau jeder jeden schlagen kann“, sagt Trainer Alexander Adam. „Wir müssen auf jeden Fall unser Optimum zeigen und noch eine Schippe draufpacken, nur dann haben wir eine Chance, die nächste Runde zu erreichen“, so Jens Geiselhart der zweite Mann des JANO-Trainergespanns. Verzichten müssen die Filder-Falken in diesem wichtigen Turnier auf die Rückraumspieler Felix Prawatschke und Jannik Hohlweg, die beide wegen Sprunggelenksverletzungen ausfallen.