F-Jugend

1. Turnier der Mädels F-Jugend aus Ruit F3

„Wir sind die Falken, die Falken aus Ruit“ hieß es nun auch zum ersten Mal für unsere weibliche Ruiter F-Jugend. Die Mädels traten am vergangenen Samstag beim Junior Fildercup in ihrer neuen Mannschaft an und konnten so in vertrauten Hallen antreten, wobei viele das erste Mal richtige Turnierluft schnupperten.

Nach kurzem Aufwärmen legten wir dann beim Aufsetzerball los und lieferten uns mit unserer Vereinspartnermannschaft dem TSV Neuhausen ein ausgeglichenes Spiel, das schließlich in einem Unentschieden endete, eine klasse Leistung gegen die deutlich spielerfahreneren Neuhausener Mädels. Wir wurden schnell routinierter und die anfängliche Aufregung war wie weggeblasen. Im zweiten Spiel stellten wir uns nun dem TV Nellingen und konnten das Spiel sehr eindeutig für uns entscheiden. Die erfahreneren Spielerinnen nahmen die unerfahreneren and die Hand, gaben ihnen Sicherheit und so wurden alle immer selbstsicherer. Auch unsere fliegenden Torhüter machten einen Super Job, flitzten in Lichtgeschwindigkeit zwischen Tor und Feld hin und her und erzielten und verhinderten so einige Tore. 

Nach einer kurzen Mittagspause und einer ausgiebigen Runde im Geräteparcour der Minis machten wir uns nun an die Handballspiele. Das erste Spiel, wieder gegen den TSV Neuhausen, konnten diese leider für sich entscheiden.

Beim zweiten Spiel waren alle bereits etwas erledigt, jedoch gaben wir uns nicht kampflos geschlagen und besonders unsere Torhüterinnen zeigten nochmal alles und hielten so den Rest der Mannschaft mit ihren großartigen Paraden im Spiel. Besonders in den letzten 3 Minuten gaben wir nochmal alles und wurden dabei von den lauten Rufen der F1 und F2 unterstützt, die uns von der Seite lautstark anfeuerten. Schlussendlich mussten wir uns den Nellinger Mädchen zwar geschlagen geben ,gingen jedoch mit dem Wissen vom Feld, dass wir alles gegeben haben und die anderen Mannschaften mit ihrer Unterstützung immer hinter uns stehen.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Eltern, ohne deren Hilfe bei der Verpflegung oder auf der Bank das alles nicht möglich gewesen wäre. Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an unsere Trainerin Claudi Wichary, ohne deren Aufsicht wir gar nicht erst hätten antreten können.

Jetzt heißt es eifrig weiter trainieren, bis zum nächsten Turnier.

Es spielten: Jule Binsch, Leni Weis, Emma und Leni Nürnberger, Mara Milenz, Annika Durst, Olivia Bühler, Emmelie Scheibler